r a u m . l o s  -  a r c h i t e k t u r


das marchfeld ist geprägt durch seine flachheit, durch den daraus resultierenden fernblick und die windhäufigkeit. der vordere teil des grundstücks liegt in einer senke, was das weite abrücken des baukörpers von der straße rechtfertigt.

die größe des grundstücks läßt es zu, das geforderte raumprogramm in einer ebene zu organisieren, auch auf den keller wird verzichtet.
auf grund des manchmal rauhen klimas wird der hof, der geschützte außenraum zum thema, der die strukturierung des grundrisses übernimmt.

zwischen den beiden terrassen des eingangsbereiches und des wohnraumes befinden sich die küche und der essplatz und erlangen so überblick über das gesamte grundstück und das haus. ein durch die verschiebung eingenständiger wohnraum mit glasfassade sorgt für einen rundblick von mehr als 180°. 
im westen befinden sich die familiären zimmer mit einem vorgelagerten kleinen wohnraum. dieser wird durch den dritten, nach westen orientierten hof belichtet.



efh rutzendorf

team: hradil, tesch

leistungen:
- vorentwurf

massivbauweise
niedrigenergiestandard

jahr: 2006

wohnnutzfläche: 150m²
nutzfläche: 210m²

<<